Peninsula Walkway – Wandern in Kaikoura

Kaikoura (Kai = Speise, koura = Flusskrebs/Langusten) war bis in die 1980er für die allermeisten Menschen uninteressant, da es lediglich ein verschlafenes Fischerdorf war. Mittlerweile ist Kaikoura als Touristen-Mekka für die Beobachtung von Delfinen, Walen, Robben und Haien bekannt.

Nach der achtstündigen Fahrt vom Franz Josef Gletscher nach Kaikoura – welches wir um 16.30 Uhr erreichen – entschließen wir uns die Beine zu vertreten und wandern den Peninsula Walkway. Der Peninsula Walkway ist ein Wanderweg der einmal um die Halbinsel von Kaikoura führt.

Wir starten unsere Wanderung in der Nähe des Stadtzentrums von Kaikoura an der Esplanade. Der Fußweg führt über die Avoca Street, Fyffe Quay bis Armers Beach. Nach 4,4 km Wanderung an der Küste erreichen wir schließlich „Point Kean carpark“, wo viele Touristen die schlafenden Seelöwen direkt am Parkplatz (seal colony) beobachten.  Für uns geht es 200 m bergauf auf den „Point Kean Viewport“, den „richtigen“ Peninsula Walkway. Ab hier beginnt der sehenswerte Teil der Wanderung. Über grün gepflegte Pfade geht es 1,5 km weiter nach Whalers Bay und wir haben exzellente Aussicht auf die Klippen, Berge und den Ozean. Zwischendurch beobachten wir immer wieder Seelöwen auf den Rocks an der Küste. Nach weiteren 5,6 km erreichen wir über die Scarborough Street und Toms Track nach einer zügigen 3-Stunden-Wanderung wieder das Stadtzentrum von Kaikoura.

Nach der Wanderung auf dem Peninsula Walkway stärken wir uns im Town Center von Kaikoura mit einer sehr ordentlichen Portion Fish & Chips bei Coopers Catch.

Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway Peninsula Walkway

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...