From the West-Coast to the East-Coast

Bei strömendem Regen verlassen wir das Franz Josef Gletscher Dorf und machen uns auf den Weg zur Ostküste in der Hoffnung auf blauen Himmel und Sonnenschein. Für die Route haben wir uns entschieden um die sehenswerte Strecke über den Arthur‘s Pass zu fahren.

Nach ungefähr 140 km erreichen wir Hokitika und haben den Regen bereits hinter uns gelassen noch immer nicht abhängen können. Hokitika kam durch Jade und Gold einst zu Reichtum. Heute dominiert die Holz verarbeitende Industrie in der rund 3.000 Einwohner kleinen Stadt, zu deren Wahrzeichen der Uhrturm gehört. Dieser erinnert an die Neuseeländer, die im Burenkrieg ihr Leben gelassen haben.

Uhrturm in Hokitika

Arthur’s Pass nach Kaikoura

Weitere zwei Stunden später befinden wir uns mitten auf dem Arthur‘s Pass, welcher die Westküste mit Christchurch verbindet. Auf dem Arthur’s Pass genießen wir die grüne Bergwelt bei endlich wieder blauem Himmel. Der Umzug in kurze Hosen wird verschoben, da der Wind einfach zu stark ist. Wir treten auf das Gaspedal um die Sonne an der Küste noch schneller in Empfang nehmen zu können. Ein Polizeibeamter weiß unsere Fahrt zu unterbrechen und stiehlt uns 3×15 Minuten Lebenszeit. Mit 20 neuseeländischen Strafpunkten im Gepäck fahren wir weiter und konzentrieren uns nun etwas mehr auf die Geschwindigkeit. Durch die Kleinstadt Rangiora geht es weiter bis an die Westküste nach Kaikoura.

Arthurs Pass Arthurs Pass Arthurs Pass Arthurs Pass Arthurs Pass Arthurs Pass Arthurs Pass

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...